Raumklima

Die Luftfeuchtigkeit darf für ein Musikinstrument aus Holz nicht weniger als 45% und nicht mehr als 65% betragen.
Im Idealfall liegt sie zwischen 50% und 60%.

  1. Luftfeuchte messen
    Sehr billige oder alte Hygrometer zeigen oft sehr ungenaue Werte an.
    Zeigt ein gutes Hygrometer an kalten Tagen unter 45%, muss die Luft befeuchtet werden um Schäden zu vermeiden.

  2. Raumgrösse feststellen
    Addieren Sie dazu alle Räume, zu denen Türen meist offen stehen und Stockwerke wenn es nach oben offen ist.
    Länge x Breite = m2

  3. Gerät auswählen
  • für Kleine Räume: Befeuchtung des ganzen Raumes
    (Kaltverdunster mit Luftreinigung)

bis 40 m2: Boneco E 2441A  € 196,-

bis 17 m2: Venta LW14
bis 34 m2: Venta LW 24 plus
bis 68 m2: Venta LW 44 plus

(von Vernebelungs-Systemen ist aus hygienischen Gründen abzuraten!)

  • für Kleine oder große Räume eines der folgenden Einbaugeräte:

  • Piano Life Saver
    elektronisch geregelte Be- oder Entfeuchtung
    hält die Luftfeuchte im Innern Ihres Instrumentes im optimalen Bereich mit
    nur 5% Schwankung
    Klavier inkl. Einbau: € 590,-
    Flügel inkl. Einbau: € 690,- bis 900,-

 

 

  • Piano-Klimat (unser Preistipp!)
    Verdunsterprinzip ohne Stromverbrauch, akustische Nachfüllanzeige
    muss im Winter befüllt und im Sommer entleert werden
    Klavier inkl. Einbau: € 195,-
    Flügel inkl. Einbau: € 275,-

 

Preise inkl. gesetzl. MwSt. 19 %, zzgl. Porto.
Inkl. Einbaukosten, bis 30km inkl. Anfahrt, bzw. im Rahmen einer Stimmung ohne zusätzliche Anfahrtkosten.


Gefährlich ist zu trockene Luft, weil sie zu Rissen im Holz des Resonanzbodens und des Stimmstockes führen kann, was aufwendige und kostenintensive Reparaturen verursacht.

 

Go to top