Ihr Fachgeschäft im Ostalbkreis

für Klaviere und Flügel
mit großer Gebrauchtklavier-Auswahl

zwischen Schwäbisch Gmünd
und Aalen
50 km östlich von Stuttgart

Rechtslage zu Klavierspiel & Nachbarn:

In Zimmerlautstärke ist das Klavierspielen erlaubt, wie auch Radiohören oder Fernsehschauen erlaubt ist. Allerdings ist ein Klavier lauter, machen wir uns nichts vor.

Was im Mietvertrag steht, ist entscheidend:
Einschränkende Regelungen im Mietvertrag wie "Musizieren ist nur 2 Std. am Tag erlaubt" sind zulässig. Der Vermieter darf Hausmusik jedoch nicht vollständig verbieten.
Sollten keine Regelungen im Mietvertrag enthalten sein, sind zumindest die gesetzlichen Ruhezeiten (13-15 Uhr und 22-6 Uhr) unbedingt einzuhalten.

Darüber hinaus ist es vom Einzelfall abhängig, wie lange geübt werden darf. Dabei spielen Hellhörigkeit des Hauses, Art des Musizierens und des Instruments, Umgebungsgeräusche usw.
eine Rolle.

  • Drei Stunden Klavierspielen am Tag hat das Bayerische Oberlandesgericht als vertretbar angesehen, wobei am Wochenende das Klavier weniger lang erklingen darf.
  • Ein anderes Urteil über das Klavierspielen in einer hellhörigen Wohnanlage besagt, dass 90 Minute/Tag genug seien.
  • Berufsmusiker und Klavierlehrer dürfen länger musizieren, sofern im Mietvertrag Klavierunterricht und Üben erlaubt ist.
    Eine Klavierlehrerin durfte nach einem Gerichtsurteil werktags, wenn die Nachbarn außer Haus sind, zwischen 7 und 17 Uhr spielen.
    Zwischen 17 und 22 Uhr durfte sie drei, am Wochenende fünf Stunden spielen.
  • Bewohner eines hellhörigen Reihenhauses können von ihrem musizierenden Nachbarn verlangen, dass dieser in der Zeit von 13.00 Uhr bis 15.00 Uhr und von 22.00 Uhr bis 8.00 Uhr nicht musiziert. (OLG Karlruhe, Urteil v. 13.04.1988 - 6 U 30/87)
    Saxophon oder Klarinette darf er werktags nur 2 Stunden und sonntags nur 1 Stunde spielen. Das Klavier unterliegt einer solchen Beschränkung nicht.

Keine Rolle spielt dabei die Qualität der musikalischen Darbietung.
So ein Glück...

Die beste Lösung ist es dabei immer noch, nicht Gerichte entscheiden zu lassen, sondern sich mit den Nachbarn über Übe- und Spielzeiten abzustimmen.
Nicht selten freuen sich die Nachbarn sogar über die täglichen musikalischen Klänge im Haus.

diese Seite weiterempfehlen

"Wir sind und waren mit ALLEM bestens zufrieden!! Vor allem gefällt mir an unserem Klavier, dass es sich nicht schnell verstimmt, obwohl durch unseren Schwedenofen sehr starke Temperatur- und Feuchtigkeitsschwankungen haben.
Außerdem ist es ein wunderschönes Möbelstück!"

(13 Jahre nach dem Kauf)

Frau L. aus 73571 Göggingen

Weitere Kundenmeinungen...

Go to top